Tag 40: Litauens „heimliche Hauptstadt“

Tag 40: Litauens „heimliche Hauptstadt“

Nachdem ich mich morgens noch als Trainspotter der letzten internationalen Züge nach Riga betätigt hatte, stand am Mittag die Weiterfahrt in das litauische Kaunas auf dem Programm. Diesen Abschnitt musste ich im Bus zurücklegen, denn zwischen Lettland und Litauen besteht derzeit der berühmte missing link im baltischen Bahnverkehr. In Kaunas angekommen, erwartete mich ein überraschend ansehnliches Städtchen in Feierlaune, denn es war der Vorabend des litauischen Unabhängigkeitstages.

Mehr lesen

Tag 31: Auf zum Finale Furioso!

Tag 31: Auf zum Finale Furioso!

Hallo und herzlich Willommen zu Tag 31! Heute hieß es endgültig Abschied zu nehmen von Tankavaara. Nach einer Woche Sesshaftigkeit beginnt nun das furiose Finale dieser Reise, bei dem es zunächst kreuz und quer durch den Süden und Osten Finnlands geht. Den Auftakt machte eine lange Nachtzugfahrt nach Helsinki, auf der ich mich an dem Komfort der finnischen Schlafwagen erfreute und mir die Zeit mit meiner neuesten Reisebekanntschaft vertrieb. Mehr davon im folgenden Bericht – viel Spaß beim Lesen!

Mehr lesen

Tag 24: Darf ich vorstellen? Mein neues Heim!

Tag 24: Darf ich vorstellen? Mein neues Heim!

Hallo und herzlich willkommen zu Tag 24! Heute habe ich meine kleine, niedliche Hütte im einsamen Norden Finnlands bezogen. Zuvor stand allerdings noch eine etwa dreistündige Busfahrt von Rovaniemi an, auf der ich einen schönen Eindruck von der landestypischen Natur bekam: Wald, Wald, Wald und nochmals Wald. Als ich schließlich schwer bepackt aus dem Bus stolperte war ich sicher: Hier habe ich mein kleines Winterparadies gefunden! Aber am besten schaut ihr einfach selbst, dabei wünsche ich wie immer: Viel Vergnügen! Mehr lesen

Tag 23: Mit Bahn, Bus, Bus & Bahn nach Finnland

Tag 23: Mit Bahn, Bus, Bus & Bahn nach Finnland

Hallo zusammen und willkommen zu Tag 23! Heute hieß es Abschied nehmen von Schweden und dem eigentlichen Skandinavien. Nach einer umstiegreichen Etappe mit Bahn und Bus landete ich schließlich in Finnland, genauer gesagt in Rovaniemi. Nachdem die ersten kulturellen Unterschiede verdaut waren, stand der Abend ganz im Zeichen der Vorbereitung auf meine einwöchige Hüttenepisode. Die ganze Geschichte gibt es wie immer im folgenden Bericht – viel Spaß beim Lesen! Mehr lesen

Tag 22: Ice, Ice Baby!

Tag 22: Ice, Ice Baby!

Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Tag in Kiruna! Im Mittelpunkt steht heute ein Ausflug in den kleinen Dort Jukkasjärvi, der durch das jeden Winter aufs Neue errichtete Eishotel überregionale Bekanntheit erlangt hat. Viel mehr als diese Touristenattraktion haben mich aber die kleiner Kirche und das Sami-Camp in diesem Ort begeistert. Außerdem konnte ich bei einem Gang auf dem zugefrorenen Fluss Torne älv zum ersten mal die Weite Lapplands spüren. Mehr davon im folgenden Bericht – viel Spaß beim Lesen! Mehr lesen

Tag 20: Auf Wiedersehen, ihr Fjelle und Fjorde!

Tag 20: Auf Wiedersehen, ihr Fjelle und Fjorde!

Hallo und herzlich willkommen zum ersten Bericht in den „Zwanzigern“! Nach zwei – vor allem wettertechnisch – wechselvollen Tagen hieß es heute schon wieder Abschied nehmen von den Lofoten. Nach langer Fahrt mit Bus und Bahn ging es zurück nach Schweden und zwar in die nördlichste Stadt, nach Kiruna. Dort angekommen gab es am Himmel gleich mal einiges zu entdecken, wie ihr im Folgenden lesen und sehen könnt. Viel Spaß! Mehr lesen

Tag 18: Regentag in Kabelvåg

Tag 18: Regentag in Kabelvåg

Hallo und willkmmen zum ersten „richtigen“ Tag auf dem Lofoten! Leider hat mir das Wetter heute einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht und so musste ich mein Tagesprogramm auf einen kleinen Bus-Ausflug in das Fischdörflein Henningsvær beschränken. Abends ging es dann in das Hallenbad von Svolvær, in das mich mein sehr hilfbereiter Vermieter brachte. Auch an trüben Tagen gilt wie immer: Viel Spaß beim Lesen! Mehr lesen

Tag 16+17: Auf, auf zu den Lofoten!

Tag 16+17: Auf, auf zu den Lofoten!

Hallo und willkommen zur nächsten Doppelfolge! Die Tage 16 und 17 standen im Zeichen einer langen Nachtzugfahrt, die mich von Stockholm über den Polarkreis hinaus nach Narvik in Nord-Norwegen bringen sollte. Von hier ging es dann in einer überraschend angenehmen Busfahrt weiter auf die Lofoten, wo mich schon mein sehr freundlicher Vermieter Kenneth erwartete. Was mir alles unterwegs passiert ist, könnt ihr nun hier lesen. Viel Spaß!

Mehr lesen

Tag 06: Katerstimmung in Ålesund

Tag 06: Katerstimmung in Ålesund

Nach dem Übermaß an spektakulären Eindrücken gestern war heute ein wenig Katerstimmung angesagt. Nachdem ich Trondheim am frühen Morgen mit dem Nachtzug aus Bodø erreicht hatte, ging es direkt weiter mit Bahn und Bus an die Fjordküste nach Ålesund. Herzstück der Etappe war die berühmte Raumabane zwischen Dombås und Åndalsnes. In Ålesund angekommen verordnete mein Körper mir allerdings erst einmal eine Zwangspause.

Mehr lesen