Tag 37: (K)ein Schiff wird kommen…

Tag 37: (K)ein Schiff wird kommen…

Hallo und willkommen zu Tag 37! Heute heißt es Abschied nehmen aus Finnland und den Nordischen Ländern, stattdessen steht nun das Baltikum auf dem Reiseplan. Zunächst geht es mit dem Schiff von Helsinki in die estnische Hauptstadt Tallinn. Dies erweis sich allerdings als gar nicht so einfach, da das erste Schiff überhaupt nicht fahren wollte und das zweite ganz schön mit dem Sturm auf der Ostsee zu kämpfen hatte…! Davon mehr im folgenden Bericht, bei dessen Lektüre ich wie immer viel Spaß wünsche!

Mehr lesen

Tag 35: Oh, wie schön ist Turku!

Tag 35: Oh, wie schön ist Turku!

Hallo und willkommen zu Tag 35! Diesen Sonntag vebrachte ich bei strahlend blauem Himmel zunächst mit einer ausgedehnten Bahnfahrt, ehe ich am späten Mittag an meinem heutigen Zielort Turku/Åbo aufschlug. Die historische Hauptstadt Finnlands, heute vor allem als Universitäts- und Hafenstadt von Bedeutung, zog mich sofort in ihren Bann. Ich verbrachte dort einen tollen Nachmittag und Abend, welcher bei dem hervorragenden Wetter auch fotografisch nicht unergiebig war. Wie immer wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen und Betrachten der Bilder!

Mehr lesen

Tag 19: „On Lofoten, you never know“

Tag 19: „On Lofoten, you never know“

Hallo und willkommen zum zweiten Lofoten-Tag! Über Nacht hatte das Wetter eine 180-Grad-Wende gemacht und präsentierte sich heute von seiner winterlichen Seite. Ich nutzte die Gelegenheit für eine lange Wanderung, auf welcher ich mein Ziel eigentliches Svolvær allerdings wegen zu großer Schneemassen nicht erreichte. Dieses erreichte ich dann im zweiten Anlauf, und zwar mit dem Rad. Alles weitere im Bericht – viel Spaß beim Lesen! Mehr lesen

Tag 14: Auf Wasser und Eis

Tag 14: Auf Wasser und Eis

Hallo und willkommen zum vierzehnten Tag! Heute fasse ich mich mal etwas kürzer, denn ich will versuchen, den zeitlichen Rückstand bei den Reiseberichten wieder etwas verringen. Der Tag stand im Zeichen eines ausgedehnten Sonntagsspaziergangs im wunderschönen Mora, von dem ich mich nur von dem ich mich nur schweren Herzens trennte, um weiter in die schwedische Hauptstadt Stockholm zu reisen. Hier wartete schon eine ganz besondere Jugendherberge auf mich. Viel Spaß beim Lesen!

Mehr lesen